09.-16.04.16 – Trainingslager in Fiesch

Samstag, 09.04.16
Wir trafen uns um 8h30 Uhr vor der Badi Solothurn. Die 43 Sportler begannen nach dem Gruppenfoto mit dem Boarding des Car’s da hatten wir bereits das erste Problem. Es hatte zu wenig freie Plätze. Das Problem löste der Carchauffeur damit dass er das Übergepäck wurde dann anstelle der freien Sitzplätze in der Cartoilette verstaut. Da wir nun das Car WC nicht benutzen durften mussten wir einen Zusatzstopp einlegen. Nach einer gefühlten Ewigkeit trafen wir gegen 13h00 in Fiesch ein. Die Küche hiess uns mit einem feinen Mittagessen (Pasta und Tomatensauce.) Um 15h00 hatten alle zusammen bei Coach Claire das erste Training. Es war nicht sooooooooooooooo streng. Den Abend verabschiedeten wir mit einem Nachtessen bevor Beni und Fränzi uns die Lagerinfos erklärten. Die bald erwachsenen Jungs durften danach noch Hockey schauen.

Sonntag, 10.04.16
Wir wurden um 5h50 von „Hells Bells“ geweckt. Es war sehr laut. Es gab Frühstück. Um 7h00 hatten alle ausser die Delfine Training. Die Delfine schwammen 2 km (herzliche Gratulation) – die Mannschaft 3 schwamm 4.5 km und die Mannschaft 2 schwamm 5.1 km. Spitzenreiter bei der KM Jagd war die Elite mit 5.2 km. Dann gab es zNüni. Danach hatten wir Freizeit, anschliessend gab es Mittagessen. Darauf folgte wieder Freizeit. Im Kondi-Training stellte Andrea uns die Posten des Piste Tests vor, danach mussten wir den Test absolvieren. Anschliessend hatten wir 25 min Zeit um uns für das Training am Nachmittag fertig zu machen. Die Elite Mannschaft hatte etwas mehr Stress, da das Training überzogen wurde wurde. Zum Znacht gab es Rösti und Bratwurst. Nun sitzen wir hier und schreiben den Bericht.

Montag, 11.04.16
Claires Special Day; Tagwache war wieder um 5.45 – um 6h15 gab es Frühstück. Um 7.00 Uhr gingen die M3& M2 in Wasser. Um 8.00 Uhr gingen Elite und Delfine ins Wasser. Das Training war sehr anstrengend für die Elite 4 x 100, 2 x 200m, 1 x 400m, 4 x 100 & 2 x 200 Freistil. Gruppe Delfin hatte kein strenges Training. Zum Mittagessen gab es Curryreis mit Ananas. Um 14.00 Uhr hatte die Gruppe B (Jg 04 und jünger) Konditraining. Das Gegenteil von Klimzügen war sehr anstrengend. Um 15h00 hatte Gruppe A Konditionstraining. Zum grössten Teil hatten „alle“ Muskelkater. Jedoch tat uns das Dehnen sehr gut. Um 16h30 – 18h00 waren alle Mannschaften wieder im kühlen Nass. Für Elite gabz es ein Ausschwimmtraining. Zum Abendessen gab es Schnitzel & Pommes.
Highlight des Tages: Claire feierte heute ihren 31. Geburtstag – Congratulation Coach!

Dienstag, 12.04.16
Auch dieser Tag begann früh – die Mannschaften 2 und 3 standen pünktlich um 7h00 im Hallenbad bereit. Das Einschwimmen können die Sportlerinnen / Sportler dieser Mannschaften langsam auswendig – schnell wurden die 800 Meter abgespult – das Training war streng – nach 5400m waren alle froh dass es nun ein feines Znüni gab. Die Delfine tauchten, sprangen und schwammen sich durch die SwissSwimming Levels und hatten wie jeden Tag ihren Spass am kühlen Nass. Coach Claire quälte die Elite mit harten Serien durch das 2 Stunden Training.
Beim Mittagessen waren wie immer alle sehr hungrig – es ist eine Freude der ganzen Schar beim Essen zuzusehen.
Das Nachmittagskondi musste umgestellt werden da unsere Powerfrau Andrea leider mit Pascal nach Visp ins Spital musste (leider muss Pascal wegen Verdacht auf Blinddarm in Visp übernachten.)
Die Elite-Mannschaft genoss eine Yogalektion bei Claire und die jüngeren Schwimmer/Innen besuchten Beni’s Lama Ranch und durften sich ab einem Glace freuen.
Das Abendtraining war weniger kilometerlastig dafür wurde an der Technik gefeilt und die Übungen immer wieder wiederholt.
Am Abend freuten sich alle über die feinen Chicken Nuggets J
Ein ereignisreicher Tag geht zu Ende und die Leitercrew ist gerade daran im Haus für Ruhe zu sorgen und alle in die Traumwelt zu entführen.

Mittwoch, 13.04.16
Der Tag begann früh – ausser für die Elite und Delfine. Die Mannschaft 2 hatte heute ihren berühmt berüchtigten Beinschlagtest. Erstmals wurde der Test unter einer Stunde absolviert (total 1.6km Beinschlag. HERZLICHE GRATULATION!
Die Elite hatte ein „normales“ Training. Besonders toll war die Serie über 5 x 200m Beinschlag inkl. 12.5m Kicks.
Zum Mittagessen zauberte die Küche ein super Menue mit Spätzli und Geschnetzeltem. Zum Dessert gab es eine bomböse Caramelcrème (Anmerkung der Redaktion… wir wissen nichts von einer Caramelcrème).
Heute stand am Nachmittag statt Turnhalle und Hallenbad – Bowling Spielen und Shoppen auf dem Programm. Los ging es um 12h05 mit dem Zug nach Brig danach mit dem Extrabus nach Gamsen. Gespielt wurde in 8 Gruppen. Pascal kam aus dem Spital zurück und war wieder mit von der Partie – Juhuu. Nachdem die Sieger/Innen im Bowling feststanden – ging es zum lädele nach Brig. Während wir uns benehmen konnten hatten unsere Trainer nichts anderes zu tun als uns zu blamieren da sie mit Badekappen auf dem Kopf durch das regnerische Brig spazierten.
Zurück im Haus waren die jüngeren noch so überdreht dass sie noch zum joggen durften. Da einige der Grossen (Namen werden nicht bekanntgegeben) noch doofe Sprüche machten, mussten am Schluss alle zum Joggen.
Zum Abendessen gab es Hamburger und Pommes. Danke Chuchi – love you guys.

Donnerstag, 14.04.16
Die Rockmusik ging wie immer sehr früh los. Die Elite wurde später vom Big Boss mit LICHT geweckt. MS3 und MS2 hatten heute 10 x 400m. Die Elite wurde mit Armzug und Beinschlagserien gestraft. Zum Mittagessen gab es ein richtiges Festessen – Filet im Teig mit Reis. Im Kondi übten alle für den Pistentest. Anschliessend machten die Grossen noch Yoga. Die Elite hatte heute ausnahmsweise erst um 17.15 Schwimmen, weil Coach Claire alle fünf Bahnen für die Serie 12 x 50 Wettkampfzeitschwimmen brauchten. Die jüngeren hatten ein lockeres Paddeltraining um sich von den bisweiligen Strapazen zu erholen. Die Elite kam schlussendlich noch zu spät zum Abendessen da das Training überzogen wurde L. Zum Nachtessen gab es Fotzelschnitzen mit Erdbeersauce, Zimt & Zucker. Elite hatte nicht so Hunger. Deshalb dürfen wir noch die ganze Nacht essen holen.
UND WENN WIR NICHT GESTORBEN SIND, SCHWIMMEN WIR NOCH MORGEN J

Freitag, 15.04.16
Der Morgen war, wie jeder andere Claire hat das Licht angemacht und vergessen es wieder abzustellen. Nach einem nahrhaften Frühstück ging es wie immer ins Training. Nach dem „Einturnen“ wir einschwimmen gegangen.
Nach einem etwa 1.5km lockeren schwimmen, mussten wir 4×100, 2 x 200, 1×400, 2×200, 4 x 100 schwimmen. Das sollte eigentlich ziemlich schnell sein. Aber weil wir solche Maschinen sind, haben wir alles voll geschwommen. #Beastmodeon
Gleichzeitig schwamm die MS2 5 x 400m voll und danach 10 x 100m Beinschlag sehr zügig.
Zum z’Mittag gab es Hörnli und Ghacktes. Anstelle von Kondi gab es Claires spezieller Theorie Ernährungsvortrag. Nachdem zvieri mit Milchreis <3 forever gin es ins Training. Bei Claire gab es ein spezielles Lagen-Wenden Training während die MS2 sich 2 x über 400m / 200/ 100 / 50m sehr zügig quälte und anschliessend noch 3×400 Lagen schwamm.
Vor dem Nachtessen spielten Alex, Louis, Luis, Leander, Livio mit den kleinen Delfinen Fussball. Zum zNacht gabt es Gratin und Wienerli. Diesmal gab es zum Dessert wirklich eine pornöse Caramelcrème (diesmal auch für die Trainer). Für uns Verfasser des Tagesberichtes sogar die doppelte Portion.
So now we have Feierabend, good bye and sleep well.

Samstag, 16.04.16
As usual war Tagwache für die Mannschaft 2 sehr früh – die grösseren und jüngeren durften wie immer 1h länger in den Federn bleiben.
Angekommen im Hallenbad traf für die meisten dass ein was sie erwartet hatten – 40 x100 bzw. 50 x 100 Freistil standen auf dem Trainingsplan. Die Kids gaben alles, keines gab auf und jedes darf mit seiner Leistung sehr sehr zufrieden sein. Die Elite hatte das letzte Training mit Material, dieses durfte am Mittag mit ins Haus genommen werden damit es trocknen kann.
Am Nachmittag wurde in der Turnhalle der Piste Test absolviert und ein Kraftparcours gemacht – währen dieser Zeit schwammen die Delfine ihr letztes Training. Einige kamen an ihre Grenzen, aber auch da gab keines auf und alle waren sehr stolz das Training fertig geschwommen zu haben.
Zum Znacht gab es feine Spaghetti. Am Abend wurden noch Medaillen verteilt:
Pistentestsieger Elite:

  1. Rang Laura
  2. Rang Lynn
  3. Rang Livio und Vladi

Pistensieger Mannschaft 2/3

  1. Rang Silas
  2. Rang Cedric
  3. Rang Bianca

Weitere Medaillen gewannen für ihre Great Attitude and Hard Work Jan, Bianca, Nils, Dominique, Angela, Joelle, Luis und Vladi.
Ausgezeichnet wurde auch unser Küchenteam Ueli und Heidi (Thomas hat uns bereits gestern verlassen – wurde aber auch gebührend Verabschiedet) und ebenfalls eine verdiente Auszeichnung erhielt unsere Nachwuchstrainerin Pamela welche das erste Mal im Trainerteam dabei war.
Der Abend wurde mit einem feinen Coup abgeschlossen und die Kids dürfen sich noch bis um 22h00 draussen vergnügen.

Fazit ein anstrengendes, abwechslungsreiches und tolles Lager geht zu Ende und wir danken allen für das tolle Miteinander.